Hotline: 04562/22770

Aktiv an der Ostsee

Kitesurfen an der Ostsee

Für alle diejenigen, denen Windsurfen zu langweilig oder zu kompliziert ist, gibt es seit schon seit einigen Jahren das Kitesurfen. Diese Sportart ist eine Kombination mehrerer Brettsportarten, wie Windsurfen und Snowboarden, wobei man hier von einem Schirm, dem Kite, angetrieben wird. In den letzten fünf Jahren wurde die Schar der Anhänger immer größer. Hier hat sich besonders die Ostsee mit ihren vielen Boddengewässern und Haffs zu einer Region mit jeder Menge perfekter Reviere für Kitesurfer entwickelt.

Kitesurfen an der Ostseeküste

Die Ostseeküste ist heute der Anlaufpunkt für Kitesurfer aus ganz Deutschland. Nur wenige Kilometer vom Ostsee Ferienhof Bendfeldt entfernt finden Sie einen echten Hotspot für Kitesurfer: Neustadt Pelzerhaken ist seit dem jährlich stattfindenden Surf-Festival schon längst kein Geheimtipp mehr.

Auch auf der Sonneninsel Fehmarn findet man ein vielfältiges Angebot für Kitesurfer. Gerade für Anfänger sind die Stehreviere in Gold oder Wulfener Hals optimal.

Kitesurfen erklärt

Kitesurfen ist eine relativ junge Trendsportart und wird auch Kiteboarden oder Lenkdrachensegeln genannt. Entstanden ist die Sportart aus dem Powerkiten. Beim Kitesurfen steht der Sportler auf einem Board, das einem kleinen Surfbrett oder Wakeboard ähnlich ist. Das Board wird von einem sogenannten Kite (Lenkdrachen oder auch Windschirm oder Schirm genannt) über das Wasser gezogen. Das Kitesurfen erfreut sich eine rasant wachsenden Anhängerschaft, was sicher auch den günstigeren Anschaffungskosten (im Vergleich zum Windsurfen) zu verdanken ist. Die Vielfalt an Sprüngen und Tricks dürfte ein weiterer Aspekt für den Zulauf sein. 

Kitesurfer an der Ostseeküste

Kitesurfen

Gästebewertungen

Alles super, bis ins kleinste Detail liebevoll gestaltet!!!

Rieger

aus Hamburg geschrieben am 2014-07-24 14:21:35


Wellness-Haus Lachmoewe