Hotline: 04562/22770

Tiere

Hasen und Hühner

Der auf dem Hof zentral gelegene Hasenstall ist der allmorgendliche Treffpunkt für das Tiere füttern.
Hier haben die Kinder die Möglichkeit, beim Füttern der plüschigen Nager zu helfen, um dann anschließend ihr Lieblingskaninchen auf den Schoß zu nehmen. Die Kuschelhasen freuen sich ganz besonders, wenn die Familien ihnen hartes Brot, Möhren, Kohlrabi oder ein kleines Apfelstück zum Knabbern mitbringen. Aber auch die Hasen in dem großen Hasenstreichelgehege sind glücklich über eine mitgebrachte Leckerei. Dafür kommen sie dann gerne aus ihrem Ruhebereich hervor und lassen sich ausgiebig streicheln.

Hasen streicheln

Am Hasenstall

Wir haben einen großen Hasenstall, in denen die Hasen sich frei bewegen dürfen und wir haben kleinere Kaninchenställe, aus denen man die Kaninchen leichter zum Streicheln herausnehmen kann. Morgens füttern wir die Hasen und Kaninchen gemeinsam und jedes Kind darf ein Tier zum Streicheln auf den Schoß nehmen. Doch auch nach dem Tiere füttern dürfen die Kinder jederzeit den großen Hasenstall betreten, um nach ihrem Lieblingshasen zu schauen.

Auch draußen, bei den kleineren Kaninchenställen, dürfen sich die Kinder jederzeit ein flauschiges Kaninchen zum Streicheln auf den Schoß holen. Welche Kaninchen solche Extra-Kuscheleinheiten besonders mögen, erklären wir bei unserem täglichen, gemeinsamen Füttern der Tiere. Wichtig ist nur, dass bei kleineren Kindern ein Erwachsener beim Herausnehmen und Hineintun hilft, damit kein Kaninchen Ihr Kind kratzt oder gar entwischt. Denn glauben Sie uns: Die flauschigen Nager sind schneller als Sie und wir. Und das Einfangen wäre gar nicht so leicht!

Unser Tipp: Das Ferienhof-Team steht bei Fragen zu geeigneten Tier-Knabbereien oder anderen Tier-Fragen jederzeit hilfreich zur Seite.

Unsere Hühner

Im Hühnerstall - da ist was los!

Während morgens die Hasen gefüttert werden, hört man schon das ungeduldige Gackern der Hühner. Sie wohnen gleich neben dem Hasenstall und warten auf das Füttern der Kinder.

Jeden Morgen dürfen die Kinder mit der Tierfütter-Gruppe den Hühnerstall betreten und die Hühner mit Weizen füttern. Dabei müssen alle aufpassen, damit kein Huhn aus dem Stall entwischt. Damit das nicht passiert, lenkt die Praktikantin oder Frau Bendfeldt die Hühner mit einer Handvoll Futter ab. Schnell huschen nun alle Kinder in den Hühnerstall. Mutige Kinder dürfen unsere Hühner auch streicheln oder mal auf den Arm nehmen. Da Hühner sehr sensibel sind, steht immer jemand vom Personal hilfreich zur Seite. So ist es sowohl fürs Federvieh als auch für Ihr Kind am angenehmsten und alle fühlen sich wohl.

Nach dem Füttern geht es ans Eiersammeln. Fast wie an Ostern müssen die Kinder die Eier suchen und können sie dann aus den Nestern holen. Ganz nebenbei lernen die Kinder den vorsichtigen Umgang mit den Eiern, die ja später auf dem ein oder anderen Frühstückstisch landen sollen.

Ganz besonders freuen sich unsere kleinen Gäste über Federn, die man manchmal auf dem Boden des Hühnerstalls findet. Der oder die glückliche FinderIn darf diese Feder natürlich als Andenken behalten und bastelt sich vielleicht, wie bei den Wilden Hühnern, eine Halskette daraus.

Unsere Hasen und Hühner werden gefüttert

Hasen und Hühner füttern

Gästebewertungen

Super Urlaub für die Kinder sowie Eltern! Wir sind zum 2.Mal hier gewesen und kommen auf jeden Fall wieder. Bauer Martin und sein Team machen einen tollen Job, sind immer sehr freundlich und gut gelaunt, so dass sich hier jeder rundum wohl fühlen kann. Tiere füttern, Traktor fahren, Grill- und Kinoabend waren wieder mal die Highlights.

Christian Kellner

aus Obrigheim geschrieben am 2015-05-29 09:56:48


Wellness-Haus Lachmoewe