Hotline: 04562/22770

Reiten

Ganzjähriges Reitvergnügen in unserer Reithalle

Der Wind fegt ungemütlich um die Ecken, der Boden ist matschig oder sogar schon gefroren und leise rieselt der Schnee. Ein sehr idyllisches Bild - aber nicht unbedingt für Reiter. Wenn der Winter in Ostholstein eingezogen ist, stellt sich für viele Pferdefans und Reiter die Frage: Und wo bitteschön kann ich jetzt reiten? Nicht so auf dem Hof von Bauer Martin. Hier erwartet unsere großen und kleinen Wintergäste - egal ob Regen oder Schnee - unsere 15 x 45 m große Reithalle.

In der Reithalle

Reitunterricht macht keinen Halt vor Schmuddelwetter

Nicht nur im Winter, sondern auch bei Regen oder ganz ungemütlichem Wind verlagern wir den Reitunterricht in die Halle. Weder Reiter noch Pferd nehmen in kompletter Montur gerne eine Regendusche. So kann man dem prasselnden Regen auf dem Dach oder dem Pfeifen des Windes  lauschen und sich dabei Neues auf dem Pferderücken aneignen oder Gelerntes vertiefen.

Zuschauer erwünscht

Wer dem Unterricht in der Halle zusehen möchte, muss nicht im Kalten stehen. Aus unserem beheizten Reiterstübchen sehen Sie gut in die Halle und können das Geschehen verfolgen. Ausgestattet mit einem Kaffee aus der Cafeteria in einem der praktischen Coffee-To-Go-Becher, wird es richtig gemütlich. Zusammen mit anderen Zuschauern, ergab sich so schon manch` lustige Runde, die noch weit nach der Reitstunde beisammen gesessen ist.

In der Reithalle bei Regenwetter

Ponyführen

An das tägliche Ponyführen haben wir auch gedacht:  Wir haben an zwei Stellen Aufstiegsstationen in die Reithallenwand eingelassen. Hier können Ihre Kinder auch bei Schmuddelwetter bequem auf unsere Ponys aufsteigen und stolz ihre Runden drehen.

Wissenswertes über die Reithalle

Ein Reithalle ist nicht nur irgendeine überdachte Halle. Es ist ein nach verschiedenen Kriterien speziell konzipiertes Gebäude. Es muss folgende Anforderungen erfüllen: Dabei wird die Halle nach verschiedenen Kriterien konzipiert: Es dürfen keine Säulen in der Reitbahn stehen; Die Halle muss hohe und breite, dabei leicht zu öffnende Tore haben. Die Tore sollten sich nach außen hin öffnen. Ein bestmöglicher Tageslichteinfall soll gegeben sein.

Reithallen werden meist nicht geheizt, weil dies für die Pferde gesünder ist. Sehr wichtig ist auch die Qualität des Bodens. Er sollte gleichmäßig befeuchtet werden, damit der Staub gebunden wird. Der Boden benötigt ständige Pflege, damit man hier jederzeit gut reiten kann. Die Reithalle muss gleichmäßig ausgeleuchtet sein, da Pferde ein besonderes Hell-Dunkel-Empfinden haben und sich sonst leicht erschrecken oder stolpern.

In unserer Reithalle wird Erlerntes selbständig geübt oder es werden Reitstunden genommen.

in unserer Reithalle

Gästebewertungen

Wir waren zum ersten mal bei Bauer Martin es hat uns super gefallen und kommen gerne wieder.

Engelke

geschrieben am 2016-07-09 11:03:36


5* Wellness-Haus Lachmöwe