Hotline: 04562/22770

Reiten

Tipps für Reiter

Der Umgang mit Pferden will gelernt sein. Pferde sind Herdentiere und haben bei uns gelernt, dass z. B. Isa, unsere Reitlehrerin, ihr Leittier ist. Alle Pferde auf dem Hof von Bauer Martin sind sehr gut ausgebildet und den Umgang mit den kleinen Gästen gewöhnt. Unsere Reitlehrerin und unsere Praktikantinnen sind immer aufmerksam und professionell bei Kind und Pferd - und natürlich auch bei Ihnen, wenn Sie an Reitstunden teilnehmen. Einige Tipps haben wir dennoch schon für Sie:

Helmpflicht

Es wird ausnahmslos immer nur mit Helm geritten!
Wir stellen auch Reithelme in verschiedenen Größen zur Verfügung, aber am besten passen immer noch die eigenen Helme (egal ob Fahrrad- oder Reithelm) und bieten somit auch mehr Sicherheit.

Festes Schuhwerk

Für Reitstunden ist festes Schuhwerk, möglichst mit Absatz, erforderlich. Damit wird fester Halt gewährleistet und ein Rutschen in den Steigbügel hinein vermieden.

Voltigieren

Für das Voltigieren empfehlen wir, wenn vorhanden, Gymnastikschuhe, Rutschesocken oder einfach dicke Socken mitzubringen, da auf dem Pferderücken ohne Schuhe geturnt wird.

Extra Futter als Dankeschön

Wenn Sie die Pferde füttern möchten, wenden Sie sich bitte erst an unsere Reitbetreuerinnen. Diese werden Sie darüber aufklären, mit was und wann man seinem Pferd am besten für eine gelungene Reitstunde, einen wundervollen Ausritt oder einfach nur so, als tägliche Kuscheleinheit, dankt.

Vertrauen gewinnen

Natürlich muss ein Kind erst einmal Vertrauen zu einem Pferd oder Pony fassen. Das gilt aber auch andersherum: Das Tier muss sich mit dem Mensch wohl fühlen dürfen. Gut ist, wenn man sich mit dem Tier unterhält, wie man es auch mit einem Menschen tun würde. Man streichelt es mit gleichmäßigen Bewegungen und beobachtet dabei, wie es sich verhält. So lernt man die Eigenheiten des Tieres besser kennen und das gegenseitige Vertrauen wächst.

Achtung: Strom

Um die Pferdewiesen herum sind Stromzäune. Diese sind weiß gekennzeichnet, damit man sie gut sehen kann. Die Kinder sollen diese nicht anfassen. Wir klären unsere kleinen Gäste natürlich darüber auf. Aber sicher ist sicher: weisen Sie Ihr Kind besser auch noch darauf hin. Denn doppelt hält erfahrungsgemäß besser.

Gästebewertungen

Sonnige Grüße aus Hamburg. Wir waren vom 28.07-04.08.17 bei euch im Pappelhaus. Wir und unsere Kinder waren von euch und eurem Ferienhof durchweg positiv überrascht (wie wir leider auf anderen Ferienhöfen feststellen mussten stimmt das Bildmaterial nicht immer). Ihr bietet jetzt schon viel für Kinder und wollt es noch weiter ausbauen :o) super weiter so, wir kommen nächstes Jahr wieder.(schon gebucht ;o)

Heidtmann

aus Hamburg geschrieben am 2017-08-14 13:59:12


5* Wellness-Haus Lachmöwe